Stubn-Echo

Text und Musik: Bernd Dröge & Torsten Gerhardt

Ausschnitt anhören
Player wird geladen...



Bei der Vorstellung am 17. & 18.09.2011 sangen die Besucher des Oktoberfestes der Alm-Stubn gleich kräftig mit.
Eine solch gute Resonanz hatten wir zwar erhofft, aber nicht erwartet!




Hier geht's zu einem Artikel auf ''Winterberg-Totallokal''

Da Torsten leider plötzlich und für uns alle unfassbar verstorben ist,
kann es einstweilen leider nicht weiter gehen...

Wie die CD entstand:
Torsten Gerhardt kam als Gast nach Winterberg, wir freundeten uns an und erfuhren, dass Torsten Steirische Harmonika spielt.
Wir plauderten über Gott und die Welt und natürlich über das wunderschöne Hochsauerland, über Winterberg mit seinen 14 malerischen Dörfern und darüber, dass diese herausragende Ferienregion überwiegend ''nur'' für Wintersport bekannt ist.
Wenn wir das bloß ändern könnten... - Nicht reden, - was tun...
So entstanden noch am selben Abend (12.06.2011 gegen 21:00 Uhr) die ersten Takte & Zeilen zu unserem Lied.
Spaß machen! So verstehen wir uns auch als Gruppe und stellen nicht den Anspruch begnadete Sänger zu sein, sondern halten es mit Reinhard Mey’s Titel: Ein Stück’n Musik von Hand gemacht... - dort heißt es: Ein Stück’n Musik aus Fleisch und Blut, meinetwegen auch mal mit ’nem kleinen Fehler - das tut gut...

ACHTUNG!

Sie verwenden einen alten oder nicht getesteten Browser. Es kann zu Darstellungsfehlern oder Fehlfunktionen auf der Seite kommen.
Klicken Sie irgendwo, um das Bild zu schließen.
Großansicht
Großansicht Lade...